ELEKTRO ERLER & FELLNER GMBH
FEIERTE 70JÄHRIGES FIRMENJUBILÄUM
Aktionstage am 2. und 3. November 2018
in den neuen Geschäftsräumen am Pillerfeld

 

Tittmoning. Anlässlich des 70jährigen Bestehens lud die Elektro Erler & Fellner GmbH Kunden und Interessenten zu zwei Tagen der offenen Tür ein. Am 2. und 3. November konnten Besucher einen Blick hinter die Kulissen eines modernen Installationsbetriebs werfen und bei einem Quiz wertvolle Preise gewinnen. Außerdem erfuhren sie Wissenswertes rund um die Haus- und Elektrotechnik sowie die

E-Mobilität. Für große und kleine Gäste gab es ein abwechslungsreiches Programm.

 

Firmengründer und früherer Geschäftsführer Wolfgang Erler nahm dieses Ereignis auch zum Anlass, die über drei Generationen reichende Firmengeschichte Revue passieren zu lassen. Am 1. November 1948 wurde die Elektro-Firma von Horst und Leonie Erler zum Leben erweckt. Das Geschäftshaus, das zugleich auch als Wohnhaus der Familie diente, befand sich am Stadtplatz 54, direkt am Burghauser Tor. „Wenn ich an die erste Zeit unserer Firma denke, dann fällt mir ein Bild ein, das meinen Vater auf dem Fahrersitz einer 125er DKW (Motorrad-Oldtimer) zeigt, einen mit Arbeitsmaterial und Werkzeug gefüllten Rucksack und einen Bund Kabel schräg über der Schulter,“ erinnert sich Sohn Wolfgang, der ab 1973 als Geselle und drei Jahre später als Meister im elterlichen Betrieb arbeitete. „Hinter meinem Vater saß der „Stift“ – heute Azubi – ebenfalls mit gefülltem Rucksack und einem Bund Stangenrohr mit 3 m Länge auf der Schulter. In dieser abenteuerlichen Formation wurde zu auswärtigen Arbeitsstellen gefahren. Wenn diese in der Nähe lagen, durfte ich öfter mal als „Zusatzlast“ auf dem Tank der DKW sitzend mitfahren“, schmunzelt Wolfgang Erler und führt weiter aus, dass das erste Firmenfahrzeug allerdings ein Fahrrad gewesen sei, das für Arbeitsfahrten bis nach Halsbach diente. Erst 1956 wurde das erste Auto angeschafft – ein VW Käfer mit Schiebedach, mit dem Stangenrohre „herausragend“ transportiert wurden.

Mit Fleiß und Schaffenskraft entwickelte sich der Familienbetrieb kontinuierlich weiter.1961 wurde das Wohn-/Geschäftshaus saniert und umgebaut. Werkstatt und Lagerräume kamen neu dazu. „Arbeit gab es genug und die Firma florierte“, blickt Wolfgang Erler stolz zurück. „Viele Lehrlinge wurden unter der strengen Aufsicht meines Vaters ausgebildet und zur Gesellenprüfung geführt“, weiß der langjährige SPD-Stadtrat von Tittmoning, der es vorgezogen hatte, seine eigene Lehrzeit in einem Betrieb in Burghausen zu absolvieren. Am 1. April 1994 übernahm Wolfgang Erler das Familienunternehmen aus den Händen seiner Mutter – der Vater war bereits vor 10 Jahren verstorben – und führte es mit seiner Frau Elisabeth bis Ende 2009. In dieser Zeit hat er mit seinem stetig wachsenden Team viele Projekte in der Region umgesetzt. Neben Elektroinstallationen und Instandhaltungsarbeiten ist der Betrieb auch im Bereich Beleuchtungssteuerung, Sprech- und Brandmeldeanlagen, Netzwerk- und Antennentechnik versiert. Auch Installationen von verschiedensten Photovoltaikanlagen stehen auf der Auftragsliste weit oben.

Seit 1. Januar 2010 lenken Tochter Sophia und ihr Mann Andreas Fellner die Geschicke der nunmehr Elektro Erler & Fellner genannten Gesellschaft, die mittlerweile 15 Mitarbeiter beschäftigt. Die gelernte Industriekauffrau und Betriebswirtin des Handwerks sowie der Handwerksmeister der Elektrotechnik ergänzen sich fachlich bei der Geschäftsführung und bringen neue Ideen und Schwung ins Unternehmen. „Die Betriebsübergabe war ein richtiger Glücksfall für uns“, freut sich Wolfgang Erler, der nach wie vor im Kundendienst mithilft, aber nun etwas mehr Zeit für sein Hobby Rennradfahren und für seine zwei Enkelkinder hat. Schwiegersohn Andreas fährt Motorrad, „womit sich der Kreislauf der Firmengeschichte wieder schließt “, resümiert Seniorchef Erler augenzwinkernd.

Mit der Expansion des Betriebes reichten die Kapazitäten am Stadtplatz nicht mehr aus und man entschloss sich zu einem Neubau. Anfang Dezember letzten Jahres wurde das neue Firmengebäude im Gewerbegebiet am Pillerfeld eröffnet, das auf einer Fläche von 680 Quadratmetern Ausstellungs- und Verkaufsräume, Werkstätten und Lager vereint.

Sophia und Andreas Fellner führen den Erfolg des Unternehmens auf drei Faktoren zurück: die konsequent an den Kundenbedürfnissen ausgerichtete Leistungspalette, die langjährige Erfahrung sowie das persönliche Engagement der Mitarbeiter. Auch für die kommenden Jahre hat sich die Elektro Erler & Fellner GmbH zum Ziel gesetzt, weiter zu wachsen und sich als zuverlässiger und kompetenter Anbieter von elektrotechnischen Gesamtlösungen zu positionieren.

Für die Gäste waren zum Jubiläum verschiedene Aktionen geplant worden. So gab es an den beiden Tagen der offenen Tür eine Ausstellung von Elektro-Geräten und eine Vorführung des neuen Miele-Dampfgarers. Des Weiteren konnten Besucher im „Technik-Mobil“ verschiedene elektrotechnische Anwendungen rund ums Haus kennenlernen. Zum Thema E-Mobilität stellte die Firma E-Cap Mobility ein Elektro-Fahrzeug für Probefahrten zur Verfügung. Beim großen Elektro-Quiz gab es tolle Preise zu gewinnen, unter anderem Karten für ein FC Bayern-Spiel. Kulinarisch wurden die Gäste von Spezialitäten aus der Region verwöhnt, die der Frauenbund Tittmoning zubereitet hatte. Auch die Kinder hatten ihren Spaß und konnten sich als Baumeister betätigen – mit einer riesigen Anzahl an Holzbauklötzen

„Es war ein rundum gelungenes Jubiläumsfest“, freuten sich Sophia und Andreas Fellner über die zahlreichen Besucher, die der Firma, ihren Mitarbeitern und Dienstleistungen großes Interesse entgegenbrachten.

Home | Über uns | Leistungen | Unsere Partner | Referenzen | Kontakt | Impressum

© 2017 Elektro Erler & Fellner GmbH | 84529 Tittmoning | Pillerfeld 2 | 08683-321 | office(et)elektro-erler.de

Gestaltung: Medienagentur FORMAT M